Syntaktik

Aus Graphische
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grafik

Definition[Bearbeiten]

Die Syntaktik beschäftigt sich innerhalb der Semiotik (allgemeinere Zeichenlehre) mit der Beziehung der Zeichen zueinander.

Erläuterungen[Bearbeiten]

Die Anordnung der Zeichen zueinander muss einen Sinn ergeben.

Bsp: Bild mit Flugzeug im Landeanflug, einmal mit, einmal ohne Räder.

- Ohne die Räder am Flugzeug, ergibt das Bild einen völlig anderen Sinn als mit (Landebahn - Absturz).


Die Syntaktik wird in der visuellen Kommunikation zur Analyse visueller Zeichen angewandt (Plakate, Piktogramme, Werbespots, Comics u.Ä.).

Bedeutung für Grafik- und Kommunikationsdesign[Bearbeiten]

Ein Beispiel für syntaktische Beziehungen im Kommunikationsdesign sind u.A Verkehrszeichen und Wegweiser.


Bild: Fahrverbot für Kraftfahrzeuge

ist zusammengesetzt aus der Verknüpfung eines Grundzeichens (Verbot=roter Kreis) und eines Bezugszeichens (Kraftfahrzeug).

Beispiele[Bearbeiten]

weiteres Beispiel: Notausgang (in Verbindung mit anderen semiotischen Aspekten)


Syntaktik:

> Rechteck, grün;

weiße Elemente darauf; ein nach rechts gerichtetes bewegtes Männchen; ein nach rechts zeigender Pfeil; ein hoch stehendes Rechteck


Semantik

> Männchen = Bewegung

Pfeil = gibt die Richtung an (rechts)

hochgestelltes Rechteck = bedeutet Tür, die in der Richtung liegt

Grün = Hinweis


Pragmatik

> In der Richtung ist der Notausgang zu finden und im Notfall soll man sich dorthin bewegen.

Literatur und weiterführende Links[Bearbeiten]

https://de.wikipedia.org/wiki/Syntaktik

https://zeichnen-lernen.net/kunstkurse/semantik-zeichenlehre.php