Semantik

Aus Graphische
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grafik

Definition[Bearbeiten]

gr. semantikos = bezeichnend

Der Begriff Semantik stammt von Charles W. Morris und ist ein Fachterminus aus der Sprachwissenschaft und ein Teilbereich der Semiotik. Darunter versteht man die Lehre der Bedeutung von Zeichen (auch Bedeutungslehre). Die Semantik befasst sich mit der Bedeutung von Wörtern, Sätzen und Texten und beschränkt sich auf schriftliche oder sprachliche Zeichen. In der Semiotik unterscheidet man die Semantik von der Syntaktik (Lehre der Beziehung der Zeichen zueinander) und der Pragmatik (die situationsabhängige Kommunikation eines Zeichens).

Erläuterungen[Bearbeiten]

Die Semantik beschäftigt sich mit dem Sinn (Verbindung zw. Inhalt und Ausdruck von Zeichen) hinter einem Zeichen, also die Bedeutung von Symbolen, Wörtern, und allem, was als Zeichen wahrnehmbar ist.

Als Zeichen versteht man in der Semiotik alles physisch Wahrnehmbare, daher kann es sich sowohl um etwas visuell als auch auditiv (sowie durch andere Sinne) Wahrgenommenes handeln (z.B. Schallwellen, Licht, etc.). Die Semantik, also die Bedeutung eines Zeichens, ist grundsätzlich konventionell, daher von einer bestimmten Gruppe von Leuten festgelegt. Im Laufe der Entwicklung der Sprache haben sich feste Verbindungen ergeben, die heute gültig sind und als allgemeine Grundlagen der Kommunikation gelten. Soll ein Zeichen wahrgenommen werden ist jedoch wichtig zu berücksichtigen, dass die Bedeutung ein Schema ist, da sie vom jeweils wahrnehmenden Individuum abhängig ist und daher mit Gefühlen jenes Individuums verbunden sein kann. Aus diesem Grund unterteilt man in der Semantik ein Zeichen in 2 Teile: den Signifikant (das physisch Wahrgenommene) und das Signifikat (seine Bedeutung).

Bedeutung für Grafik- und Kommunikationsdesign[Bearbeiten]

Das Ziel der Arbeit eines Grafikdesigners ist es bestimmte Reaktionen unter einer bestimmten Zielgruppe hervorzurufen. Dafür ist es wichtig zu verstehen welche Bedeutung für ein Zeichen in diesen Zielgruppen Konvention ist. Daher, welche Gefühle durch bestimmte Zeichen in der Zielgruppe hervorgerufen werden, um diese kontrollieren und leiten zu können.

Als Grafik- und Kommunikationsdesigner ist es wichtig, dass richtige Inhalt bzw. die richtigen Bedeutungen (auf z.B, Schildern, Tafeln, Postern) übermittelt werden.

Beispiele[Bearbeiten]

Abbild einer Ampel: wir wissen, Farbe "rot" bedeutet: Stopp!

Beispiel Straßenschilder: Rot: Halt, Gefahr (Stoppschild, Notschalter)

Bsp.: Peace-Zeichen - ist eine körperliche Darstellung (2 Finger zeigen "V") und wird wahrgenommen durch die Reflexion von Licht (visuelles Zeichen). Die Bedeutung variiert nach Kulturkreis und Region. So assoziiert man es am europäischen Festland meist mit "Peace" also Frieden, während es in Großbritannien als Beleidigung wahrgenommen wird.

Literatur und weiterführende Links[Bearbeiten]

http://www.buecher-wiki.at/index.php/BuecherWiki/Semantik#Definition