Medien sind magisch

Aus Graphische
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grafik

Definition[Bearbeiten]

Erläuterungen[Bearbeiten]

Stimmen sind magisch weil sie in Lautstärke und Betonung variirbar sind. Sie wirken auch oft hypnotisch. Stimmen können tot und leer erscheinen wie bei emotionslosen Menschen ( Menschen die versuchen ihre Gefühle zu verdrängen ( traumatisches Erlebnis ) ). Unterschiedliche Stimmen lösen in Menschen verschiedene Emotionen aus. Es kommt auf die Intention des Sprechers an was für Gefühle ausgelöst werden. Hohe schrille Stimmen sind oft nicht angenehm während tiefe Stimmen beruhigend und sexy wirken können. Wenn die Stimme von einem anderen Apparat gespielt wird, wirkt sie auch anders. Wörter lösen im Hörer bestimmte Gefühle, Ideen und Bilder aus, die in den Sprechpausen lebendig werden. Da es keine Sprechpausen bei monotonen Stimmen gibt wirken diese Einschläfernd und lassen dir keinen Platz für Ideen und Magie. Dasselbe passiert auch bei schnellen Stimmen, bei denen zu viel Information auf einmal kommt.

Aus diesen Gründen ist die Stimme ein Medium.

Bedeutung für Grafik- und Kommunikationsdesign[Bearbeiten]

Beispiele[Bearbeiten]

Literatur und weiterführende Links[Bearbeiten]