Interpretant

Aus Graphische
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grafik

Definition[Bearbeiten]

Damit Semiose stattfinden kann, ist der Interpretant wichtig, da er dafür zuständig ist Signifikant und Signifikate miteinander zu verbinden. Der Interpretant ist alles, was aus einem Signifikant ein Signifikat macht. Es gibt kein Signifikat ohne Interpretanten, er ist das, was bei mir das Signifikat ausmacht, es ist wichtig aus welchem Codierungssystem er kommt. Interpretanten sind • Gelerntes, • Kulturelles, • Kontext (= Situation und Syntax), • persönliche Erfahrungen • Codesystem (z.B. ist das Zeichen in einem bestimmten Codesystem zuhause?)

Ist der Interpretant etwas Konkretes, dann wird er als Referent bezeichnet. (Beispiel für Referenten: ein Pferd auf der Wiese, das gerade vorhanden ist, also man gerade sieht, das Dach das wir von der Klasse aus sehen...)

Ein und das selbe Zeichen kann durch den Interpretanten unterschiedliche Dinge auslösen.

Erläuterungen[Bearbeiten]

Es gibt kein Signifikant ohne Interpretant. Durch unterschiedliche Interpretanten gibt es unterschiedliche Interpretationen. Alle Umstände, die eine Person dazu bringen, ein Signifikant mit einem Signifikat zu verknüpfen: persönliche Erfahrungen, etwas Gelerntes, kulturelles Wissen (=Allgemein bekannt), Kontext, Zugehörigkeit. Ist der Interpretant etwas konkretes, dann ist es der Referent.

Bedeutung für Grafik- und Kommunikationsdesign[Bearbeiten]

Als Grafiker setzen wir Interpretanten in die Welt, indem wir Zeichen verändern und gestalten. Zum Beispiel: Eine Satzstellung kann eine Interpretation sein und eine neue Zusammensetzung kann die Bedeutung triggern.

Beispiele[Bearbeiten]

Literatur und weiterführende Links[Bearbeiten]